FCSP 1-0 Braunschweig; 23.09.2014 Start der Saison 2014/2015

Aue
Zum Spiel gegen Aue überleg ich mir schon ne Weile, was ich dazu schreiben soll. Wenn man das Spiel in ner Kneipe schaut, kann man nicht mal was schönes zur Anreise, zum Stadion oder ähnlichem schreiben. Es bleibt also nur das Spiel. Da haben auch schon einige was dazu geschrieben, so dass ich mich gekonnt darum drück. Nur soviel: Das kannste vergessen! Keine Spielfreude, keine Bereitschaft sich voll reinzuhauen und keine Ideen, das Spiel selbst zu gestalten.

Das wir als Aufbaugegner für Aue fungieren, ist dann auch eher unspektakulär, da ich der Meinung bin, da hätten uns auch sämtliche drittklassige Vereine abgeschossen. Nach diesem 3:0 müssen sich schon einige die Frage gefallen lassen, was Fußball auf Sankt Pauli für sie bedeutet. So was will ich nicht mehr sehen. Mit Aalen und Fürth schon das dritte Spiel, welches man tutto completti in die Tonne klopfen kann… AAAAARGH!

Das Gute daran, dass ich erst nach dem gestrigen Sieg gegen Braunschweig schreibe, ist, dass ich nix schreiben muss, wie es denn wohl weitergeht etc. Ha, gekonnt die Aussichten umgangen.

Braunschweig
Gegen Braunschweig an einem Dienstag Abend (Fick dich DFB). Wie gern wär ich ans Millerntor, wie so viele andere sicherlich auch. Naja, es hätte sich endlich mal wieder gelohnt. Wahrscheinlich war ich nicht der einzige, der ein bissl dumm geschaut hat, als da plötzlich zwei U23-Spieler in der Startelf standen. Okan Kurt kannte ich wenigstens schon, aber Andrey Startsev war mir völlig unbekannt. Aber beide machten ein gutes Spiel, wobei Startsev meiner Meinung nach ein Bombenspiel gemacht hat. Den kann man ruhig mal öfters bringen. Mit Tjorben Uphoff kam für Okan Kurt in der Schlussphase ein weiterer U23-Akteur. Geil! Ich feier das, dass wir auf den eigenen Nachwuchs bauen. Wenn das der Weg ist, den Meggle und Co. einschlagen, dann steh ich da voll und ganz dahinter.

Schön auch, dass Alushi wieder soweit hergestellt ist, dass er eingesetzt werden konnte, dafür ist Buballa leider verletzt vom Platz runter. Schnelle Genesung Buba!

Doch zum Spiel. Sankt Pauli hat von Anfang an offensiver, sicherer und zielstrebiger gespielt, wie noch gegen Aue und Co. Endlich war da mal wieder Zug dahinter. Sehr gut hat mir auch Chris Nöthe gefallen, der auf der linken Außenbahn nicht nur einmal für Gefahr sorgte.

Hintendrin hatte Ziereis doch ab und an seine Problemchen, im Großen und Ganzen war es aber eine gute Leistung hinten drin. Vor allem Lasse Sobiech hat einiges abgeräumt (ab und an auch mal Mit- und Gegenspieler) und belohnte sich in der 15. Minute mit einem Kopfballtor selbst.

Es gab doch noch die ein oder andere Chance, um das Ding voll zu packen, aber im Endeffekt wurde das Ding „relativ“ souverän nach Hause gebracht.

So muss Sankt Pauli! So wollen wir unsere Boys in Brown fighten und spielen sehen. Darauf lässt sich bauen und das macht Lust auf mehr. Endlich kann die Saison 2014/2015 auch für uns beginnen.

Lasst uns am Sonntag in Frankfurt die nächsten Punkte einfahren. Lasst uns da jetzt weitermachen. Kein Schritt zurück!

Auch erhoffe ich mir von uns, von dem gesamten Fanmob, der in Frankfurt einfallen wird, dass wir die Mannschaft weiter nach vorne treiben. Das wir gemeinsam als das funktionieren, was wir sind.

EINE Liebe, EIN Team, EINE Mannschaft, der FC Sankt Pauli von neunzehnhundertzehn!

Es schreiben sonst noch:
Blutgrätsche Deluxe
Der Übersteiger
Grenzenlos Sankt Pauli
Hamburg ist braun weiß
Kleiner Tod
Metalust & Subdiskurse Reloaded
Stefan Groenveld
USP
BeebleBlox
Keep calm and follow Sankt Pauli
Muckefuck Sankt Pauli Bericht Bilder
Aux Armes
Magischer FC