SV Sandhausen 0-0 FCSP; 07.02.2015 Für immer mit dir…

Da war er nun, der lang ersehnte Start in die Restrunde 2014/2015. Zu Gast beim SV Sandhausen, gegen welche wir ja beim Hinspiel einen der seltenen Siege in dieser Saison feiern durften.

Sandhausen Antifa

Morgens um acht Uhr stand der Bus bereit, welcher wieder durch über 40 Province Fanatics und Refugees gefüllt wurde. Noch zwei Sankt Pauli Unicorns eingepackt und ab ging die Tour.

Voll bepackt mit Vorfreude auf das Spiel, geballtem Optimismus und Kuchen ging es gen Kurpfalz.

Angekommen auf dem idyllischen Parkplatz hat unser alter Freund Kai schon den Grill aufgebaut, das Grillgut bruzelt und die Meute lechzt nach Bier.

Getränke ausgeladen, bissl was gegessen, sich auf das Spiel eingestellt und die Sonne genossen. Die Zeichen standen gut. Schön zu sehen, dass auf dem Parkplatz zwei große Gruppen dinierten und so doch schon ein schönes buntes Treiben aufkam.

Sandhausen Grillen

Bei Zeit ging es dann endlich ab, durch den Wald zum Stadion, welches mich ehrlich gesagt ein wenig überraschte. Ich wusste, dass es nun wohl überdacht ist, aber dass die das vom ursprünglichem Kreisligastyle auf das hochbauen, hatte ich nicht erwartet. Kurzer Lachflash mit inklusive, als wir gesehen haben, dass der „Supportblock“ der Sandhäuser mit Lautsprechern ausgestattet war und der Vorsänger wie ein Schlagerstar auf Malle mit dem Funkmikro in der Hand versucht die Massen anzuheizen.

Sandhausen Spiel

Naja, aber es war ja auch noch Fußball.
Genosse Ewald stellt mit Sobota und Koch zwei Neuzugänge in die Startelf. Und am Anfang ging es gut los. Man sieht, dass da gut gearbeitet wurde. Gerade zu Beginn war völlig unklar, warum diese Mannschaft auf Rang 18 steht. Schöner Fußball, sehr offensiv ausgerichtet und voller Spielfreude. Das haben wir schon einige Male anders gesehen. Das ganze flachte Mitte/Ende der ersten Halbzeit leider wieder ab. Ich hatte das Gefühl, wir waren überlegen. Budimir hat seine Chancen, bald muss es auch mal scheppern. Das ist wichtig für uns, für das Team, aber ich glaub vor allem für ihn selbst. Sandhausen hat offensiv eher kleinere Brötchen gebacken, hatten aber zwei gute Chancen, von denen meiner Einschätzung nach eine 100%ige dabei war. Nun gut, wäre wie gesagt auch nicht verdient gewesen.

Den schönster Spielzug vollstreckte Verhoek leider neben das Tor, das wäre so wichtig gewesen, aber sollte wohl nicht sein.

Auffälligster Spieler bei uns war für mich Ratsche. Hat gefightet, gekämpft und ein super Spiel hingelegt.

Im Endeffekt ist der eine Punkt natürlich zu wenig, das kannste drehen und wenden wie du willst.

Was aber auch Teil der Wahrheit ist, ist dass wir nicht die schlechteste Mannschaft der zweiten Liga sind. Jetzt, und zwar wirklich JETZT, muss dass aber auch mal auf das Spielfeld und auf die Tabelle übertragen werden, sonst sind wir nächstes Jahr wieder bei Rostock, Dresden, Cottbus und Co. zu Gast.

Ich glaube nicht, dass wir absteigen. Ich hab aber auch zu Beginn der Saison gesagt, dass wir aufsteigen können. Wie qualitativ hochwertig meine Einschätzungen sind, muss evtl. jemand anders beurteilen. Aber es sind noch 14 Spiele und wir können uns keinen Ausrutscher mehr erlauben.

Fakt ist: Das war guter Fußball. Jetzt kommt Fürth ans Millerntor und da gibt es kein „aber die sind doch besser“ bla bla bla. Das Millerntor muss wieder „The Hell of Sankt Pauli“ werden, ohne Wenn und Aber!

Sandhausen Pyro

Lasst uns gemeinsam die Atmosphäre dafür schaffen, lasst uns (wie New Kids Sankt Pauli zu Beginn der zweiten Halbzeit) das Feuer entfachen und zeigen, dass wir keine Punkte mehr herschenken werden.

Alle und alles für Sankt Pauli! Kein Schritt zurück!
JETZT ERST RECHT!!!

Bis Montag
H2Flo

Nachtrag: Der Spendeneimer vom Grillen zeigte 125 Euro Überschuss an, Kai hat die Kohle dann an Viva con Agua gespendet! This is fucking solidarity! Danke an alle!

Es schreiben noch:
Breitseite Sankt Pauli
Kleiner Tod
St. Paui Nu.de
Bilder von USP
Bilder von Aux Armes
Muckefuck Sankt Pauli (Preview)
Blutgrätsche Deluxe (Preview)
Sankt Pauli Streets (Preview)