FCSP 0-1 Greuther Fürth; 16.02.2015 Ein Kleeblatt bringt nicht immer Glück…

So, nach drei Tagen hab ich sowohl die Niederlage, wie auch den Abend/die Nacht im Jolly verkraftet… man wird nicht jünger ;)

Montagspiel in Hamburg heißt für uns ja immer, dass es nur mit einem riesen Aufwand machbar ist. Aber wenn man will, geht alles! Mit zwei Fanatics waren wir dann mit am Start, da das Spiel ja vielversprechend war. Wir haben das letzte Heimspiel gegen Aalen gewonnen, haben eine tolle Leistung gezeigt und Genosse Ewald scheint die richtigen Schrauben zu drehen. Fürth hingegen war bis Montag in der Krise. Vor diesem Spiel konnten die Franken erst ein Dreier auswärts einfahren.

Am Derbysiegertag gab es eine wunderschöne Pyroshow auf dem Bunker. Wenn doch der Funke auch so aufs Spielfeld gesprungen wäre…

Tja, wir wissen alle, dass es wieder nicht gereicht hat.

An sich haben wir ein gutes Spiel hingelegt, vor allem Sobota und Ratsche haben gezeigt, dass da einiges an Potential da ist. Das Problem befindet sich weiterhin vorne. Wenn man kein Tor schießt, dann reicht’s einfach nicht zum Sieg. Dass die Fürther dann so ein Scheißding reinmachen, passiert halt (ich glaube ich wiederhole mich da in einigen Berichten) wenn du da unten drin stehst.

Auch überragend: Unser Goali Himmelmann. Hat bestimmt 2-3 100%ige rausgeholt und konnte beim Tor nicht wirklich viel machen.

Die Schiedsrichterleistung fand ich, wie Ewald auch, eher richtig scheiße. Das i-Tüpfelchen war dann natürlich der zurückgezogene Elfer. Wenn wir den bekommen und reinmachen, dann holen wir die drei Punkte, jede Wette. ABER, der Schiri ist nicht schuld, dass wir nichts treffen. Auch nicht das Zeit schinden der Fürther, was ich zum Schluss einfach nur noch lächerlich fand. Gefühlt hätten wir aber noch 2-3 Stunden spielen können und hätten keinen rein bekommen.

Die Stimmung in der Süd fand ich eigentlich ganz ordentlich, wobei mir die Schwenkfahnen ein wenig gefehlt haben ;) Ich hab aber keine Ahnung, ob es einen Grund gab, dass man auf die Fahnen verzichtet hat (NACHTRAG: Ah Montagsspiel, deshalb keine Fahnen!)

Nach dem Spiel auf ein paar Bier in die Fanräume und zum versumpfen ins Jolly. Hilft ja nix, den Kopf in den Sand stecken ;)

So, was bleibt außer dem Kater? Eine Leistung, auf die man aufbauen kann. Aber trotz aller Romantik steigst du ab, wenn du die restlichen 13 Spiele schön spielst, aber verlierst.

Noch bin ich aber zuversichtlich. Mit zwei Siege gegen die direkten Konkurrenten 1860 München und Wismut Aue könnte man sich ein wenig unten raus schießen und verhindern, dass man den Kontakt zum rettenden Ufer verliert. Aber es MUSS vorne drin was passieren. Wer die Dinger macht, is mir egal, aber die Tormaschinerie muss so langsam mal anlaufen. 39 Punke sind noch zu vergeben, lasst uns hier noch das groß möglichste Stück vom Kuchen holen.

Gegen die Giasinger muss einiges gehen. Wenn man mal davon ausgeht, dass Aalen gegen Ingolstadt verliert und Aue in Darmstadt nichts holt, dann könnten wir mit einem Sieg auf den Relegationsplatz springen.

Ihr seht, die Lage ist beschissen, aber nicht hoffnungslos.

Lasst uns in München zeigen, dass wir noch am Leben sind und niemals aufgeben werden!

SIEMPRE SANKT PAULI!
H2Flo

Es schreiben noch:
Kleiner Tod
Magischer FC
Breitseite Sankt Pauli
Metalust & Subdiskurse Reloaded
Beebleblox
Grenzenlos Sankt Pauli
Der Übersteiger
Blutgrätsche Deluxe
Stefan Groenveld
FCSP Athens South End Scum
Kiezkieker
Hamburg ist Braun-Weiß